Loading...

Musikalisches Erbe neu entdeckt

Der Verlag trägt den Namen von Louis Massonneau, der das Musikleben am herzoglichen Hof zu Mecklenburg-Schwerin in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts maßgeblich geprägt hat.
Editionsgrundsätze
Friedrich von Flotow, Emilie Mayer, Friedrich Wilhelm Kücken, Johann Matthias Sperger, Charles Voss - das sind weitere Komponisten aus der reichen Musiktradition Mecklenburg-Vorpommerns, die die Edition Massonneau für den Konzertsaal wiederentdeckt.
Wie eine Notenausgabe entsteht

U N S E R  A N S P R U C H

BEGEISTERNDE MUSIK

In der Edition Massonneau erscheinen Wiederentdeckungen, die im Konzertsaal neben dem Standardrepertoire bestehen können. Das zeigen begeisterte Reaktionen von Publikum, Musikern und Fachpresse.

HOCHWERTIGE AUSSTATTUNG

Großzügig gestaltetes Notenbild, ausführliches Vorwort, praxisgerechte Einrichtung des Notentextes (z.B. Stichnoten) und standardmäßige Partitur zeichnen die Ausgaben der Edition Massonneau aus.

AUTHENTISCHER NOTENTEXT

Um den Notentext möglichst eng an die Intentionen des Komponisten heranführen, greift die Edition Massonneau auf Autographen und Erstausgaben zurück. Für jede Ausgabe steht ein Editionsbericht kostenlos zur Verfügung..